1 Monat Südostasien – so findest du die perfekte Reiseroute

1 Monat Backpacking in Südostasien: So planst du deine Route richtig!

Die klassischen Backpacker-Länder in Südostasien sind Thailand, Laos, Kambodscha und Vietnam. Diese Länder sind sicher, lassen sich gut kombinieren und sind dank der meist recht gut ausgebauten Infrastruktur einfach zu bereisen. Viele Reisende entscheiden sich zusätzlich noch für einen Abstecher nach Myanmar. Als Einsteigerland für Asien-Backpacker eignet sich Myanmar allerdings nicht so gut, weil es weniger touristisch erschlossen ist als die anderen Länder und entsprechend „schwieriger“ zu bereisen.

Wat Phra That Doi Suthep in Chiang Mai
Wat Phra That Doi Suthep ist das Wahrzeichen Chiang Mais und liegt etwa 15 km westlich vom Stadtzentrum.

Auch für Alleinreisende ist Südostasien das perfekte Reiseziel. Auf der „klassischen“ Backpacker-Route triffst du überall viele nette Leute, mit denen du ein Stück gemeinsam reisen oder zumindest einen netten Abend verbringen kannst. Aber wie findest du nun die richtige Route?

Das sind die besten Orte, um deine Südostasien-Route zu beginnen!

Je nachdem, wie viel Zeit du hast, solltest du eine Vorauswahl bei den Ländern treffen. Denn: Lieber zwei Länder richtig kennen lernen als in jedem am Ende nur einige Tage verbracht zu haben!

Das ideale Land, um in deine Südostasien-Reise zu starten, ist Thailand. Die Landschaft ist wunderschön, das Essen ist superlecker, es gibt tolle Ausflugsziele und genug Traumstände, um damit gleich mehrere Monate zu füllen.

IMG_7157
Vegetarische Tom Kha Gung – leckere Kokosmilchsuppe.

Wenn du Großstädte magst, plane am Anfang direkt ein paar Tage in Bangkok ein. Wenn dir das am Anfang zu viel ist oder du fürchtest, in der Großstadt nicht so gut klarzukommen, fliege am besten direkt mit einem günstigen Inlandsflug weiter ins ruhigere Chiang Mai im Norden – für viele der schönste Ort in Thailand. Die weitere Reiseplanung hängt sehr von deinen persönlichen Interessen (Stadt / Land / Strand / Dschungel usw.) und deinem Reisebudget ab.

Die meisten Reisenden entscheiden sich dafür, von Thailand nach Laos und dann weiter nach Kambodscha zu reisen. Der Vorteil ist hier, dass diese Route so beliebt ist, dass du immer wieder die gleichen Leute treffen wirst.

Wenn du dich entscheidest, auch noch Vietnam zu besuchen, kannst du zum Beispiel nach Pnomh Penh in Kambodscha reisen und dann per Boot nach Ho Chi Minh City in Vietnam weiterfahren. Ansonsten lohnt sich Vietnam meiner Meinung nach aber auch noch mal für einen separaten Besuch.

Chill Skybar Ho Chi Minh City
Auch in Sachen Großstädte hat Südostasien einiges zu bieten – wie hier in Ho Chi Minh Ciy in Vietnam.

Thailand, Laos, Myanmar: So sah meine Südostasien-Route für 1 Monat aus

Tag 1 – 8: Thailand

Tag 9 – 18: Laos

Tag 19 – 29: Myanmar (Burma)

Tag 30: Bangkok (Thailand) + Rückflug nach Deutschland

Tipp: Wenn du nur einen Monat in Südostasien hast, wirst du einen Strandurlaub auf den Inseln im Süden Thailands und eine Überland-Reise durch verschiedene Länder zusammen nur mit Stress schaffen. Deshalb rate ich dir, entweder direkt einen Monat nur für Thailand einzuplanen oder dich für eine Überlandreise durch mehrere Länder zu entscheiden, dafür aber den Strand weitgehend zu streichen.

Brauche ich ein Visum für Südostasien?

Ein Visum vorher musst du (Stand 09/2017) in Südostasien nur für Vietnam und Myanmar beantragen. Bei Vietnam gilt die Visumspflicht nur, wenn du länger als 14 Tage im Land bleiben willst. Das E-Visum für Myanmar kannst du bequem online vor der Reise beantragen.

Backpacken in Südostasien – die wichtigsten Tipps rund um den Transport vor Ort

Südostasien: Inlandsflug oder Bus?

Inlandsflüge in Südostasien sind im Vergleich zu Südamerika spottbillig, auch wenn du spontan buchst. Mit etwas Glück kannst du für 30 Euro zum Beispiel von Bangkok nach Chiang Mai fliegen.

Ein schöneres Reisegefühl als bei einem Flug kommt allerdings mit dem Bus auf – eben das echte Backpacker-Feeling. Das Busnetz ist in Südostasien gut ausgebaut und die Distanzen nicht unvorstellbar weit. Bustickets kannst du spontan bei einem der vielen kleinen Büros vor Ort oder über dein Hotel oder Hostel buchen. Vor Ort bewegst du dich am besten ganz klassisch zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Roller oder per Tuk Tuk / Sammeltaxi fort.

Diese Reisetipps für Südostasien könnten dich auch interessieren:

Thailand / Laos:

> 5 tolle Dinge, die du in Chiang Mai erleben musst

> Sicher per Slow Boat von Chiang Mai nach Luang Prabang reisen

Vietnam:

> Hoi An: 3 Dinge, die du dir am schönsten Ort Vietnams nicht entgehen lassen darfst

> 7 Dinge, die du in einer Woche in Ho Chi Minh City erleben musst

> 9 wichtige Fragen, deren Antworten du vor deiner Reise nach Ho Chi Minh City kennen solltest

> Richtig vietnamesisch essen – in Vietnam

> Der schönste Tagesausflug in Vietnam: Die vergessenen Tempel von My Son

> Was eine Tour ins Mekong-Delta von Vietnam mit Schlangen-Mumien zu tun hat

Myanmar

> So sicherst du dir den besten Platz für den Sonnenaufgang in Bagan

> Myanmar-Geheimtipp: Mit Tour-Guide Thura wird dein Besuch in Mandalay garantiert einzigartig!

> Gewusst wie! So planst du deinen Aufenthalt am Inle-See in Myanmar

> Nach Myanmar reisen – Reisetipps und Reiseroute

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.