Meine Weltreise-Route für 5 Monate

Wie plane ich eine Reiseroute?

Anfangs ist man ziemlich erschlagen von der Auswahl an möglichen Reiseländern. Gerade, wenn man wie ich eine gut gefüllte Travel Bucket List besitzt. Zuerst habe ich deshalb mit einigen grundlegenden Fragen ein paar Länder aussortiert, um die passende Weltreise-Route für 5 Monate zu finden. Wie, das kannst du hier nachlesen.

Blieb nur noch eins übrig: Aus den verbliebenen 30 Ländern die auszusuchen, in die ich tatsächlich reisen möchte, und sie sinnvoll zu kombinieren… Gar nicht so einfach!

Der Plan: 10 Wochen reisen, dann 2 Wochen nach Deutschland fliegen und schließlich noch einmal 8 Wochen reisen. Mehr als 3 Länder pro Reise wollte ich mir aber nicht vornehmen. Ich habe also in einer Excel-Tabelle verschiedenste Varianten und Kombinationen durchgespielt. Am Ende blieben drei mögliche Routen – für 2 Reisen…

2 Langzeitreisen – 3 Routen

  • Mittelamerika: Panama – Costa Rica – Nicaragua – Kuba
  • Südamerika: Peru – Bolivien – Argentinien
  • Südostasien: Thailand – Laos – Kambodscha

Südamerika war schnell klar für die ersten 10 Wochen gesetzt. Für die zweite Reise habe ich mich -vor allem um das Reisebudget zu schonen- für 8 Wochen Südostasien entschieden.

Keine Reiseplanung ist in Stein gemeißelt!

2 Monate Südamerika, von diesem Reiseziel war ich von Anfang an richtig begeistert. Anden-Wanderungen, Salzwüste, Machu Picchu, Wasserfälle von Iguazú, Seen-Landschaften, das klang alles richtig toll. Hier findest du übrigens meine Route für 10 Wochen Südamerika.

Der zweite Teil, die 2 Monate Südostasien, ließen mich hingegen irgendwie seltsam kalt. Zuerst habe ich das darauf geschoben, dass es ja noch so ewig lange dauerte.Trotzdem kramte ich die Liste mit den gestrichenen Ländern wieder heraus. Dabei packte mich plötzlich ein Gedanke, den ich erstmal als Schnapsidee abtat, aber „leider“ auch nicht mehr loswurde…und fing an, mich über Flüge nach Australien zu informieren.

Do you come from a land down under?

Als teures Reiseland hatte ich die Heimat der Koalas und Kängurus eigentlich längst gestrichen. Außerdem befürchtete ich, dort ausschließlich auf deutsche Touristen zu treffen.

Leider hatte die Recherche nicht wie gehofft eine abschreckende Wirkung. Auch der Blick auf meine Budgetplanung sagte mir, dass auch ein Besuch in Down Under möglich wäre. Ehe ich Känguru sagen konnte, saß ich also plötzlich mit einem gebuchten Flug nach Sydney da  – und hatte schlagartig wieder das Gefühl, auf dem richtigen Weg zu sein.

Und so sah die finale Weltreise-Route aus:

  • Oktober – Dezember: 10 Wochen Südamerika-Route
    Flug nach Lima in Peru – Weiterreise durch Peru und Bolivien nach Argentinien und Chile, Abstecher nach Brasilien und Uruguay – Rückflug aus Buenos Aires
  • Januar / Februar: 4 Wochen Australien + 4 Wochen Südostasien
    Flug nach Sydney – Roadtrip Ostküste Australien – Flug nach Bangkok – Thailand – Laos – Myanmar – Rückflug ab Bangkok

Mehr darüber erfahren, wie du eine Weltreise planen kannst:

Advertisements

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Boah so lange würde ich auch gern mal reisen…
    Ich freue mich auch auf deinen Besuch bei mir!
    xoxo & liebste Grüße 💙
    Sina von https://CasaSelvanegra.com

    Gefällt mir

  2. Sabine sagt:

    Toll recherchiert. VIelen Dank für die viele Vorarbeit und wirklich informativen Artikel. Das erleichtert anderen potenziellen Travellern einige Arbeit. Ich wünsche Dir eine grandiose Zeit und mach bitte viele Fotos mit der Jo-Cam. 😉 Liebe Grüße Sabine

    Gefällt mir

    1. Katharina sagt:

      Danke 🙂 die Jo-Cam lädt und bereitet sich auf ihren großen Einsatz vor…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s