Sabbatical planen – Häufige Fragen zur Auszeit vom Job

Wie sollte ich mein Sabbatical planen?

Du möchtest eine berufliche Auszeit nehmen und dein Sabbatical für eine Reise nutzen? Glückwunsch, das wird bestimmt eine tolle Zeit! Am besten fängst du frühzeitig mit der Planung an, damit du während deiner Auszeit vom Job nicht auf unangenehme Überraschungen triffst.

Wie lange dauert ein Sabbatical?

Der klassische Zeitraum für ein Sabbatical ist ein Jahr Auszeit. Auf Deutsch heißt die Auszeit vom Job daher oft auch Sabbatjahr. Mittlerweile ermöglichen viele Arbeitgeber aber auch einen längeren oder kürzeren Zeitraum – auch 1 Monat Auszeit ist keine Seltenheit.

Wann sollte ich mein Sabbatical planen?

Grundsätzlich natürlich so früh wie möglich. Ich habe das Thema über ein Jahr vor geplantem Reisestart mit meiner Chefin besprochen und mir ein grundsätzliches Okay geholt. 10 Monate vor geplantem Start stand fest, wann ich meine berufliche Auszeit nehme. Gute und frühe Planung ist wichtig, damit du deine Aufgaben geregelt an eine Vertretung übergeben kannst.

Faustregel: Pro Monat Abwesenheit 2 Monate Planung vorher einrechnen! Bei 5 Monaten Abwesenheit sollte also 10 Monate vorher die grundlegende Sabbatical-Regelung geklärt sein.

 Mit wem sollte ich das Sabbatical besprechen?

Mit deinem Chef / deiner Chefin und der Personalabteilung

  • Ist ein Sabbatical grundsätzlich möglich?
  • Welche Sabbatical-Regelung bietet dein Arbeitgeber an? Welche Modelle einer Sabbatical-Vereinbarung gibt es?
  • Welche Aufgaben hast du?
  • Wie könnte eine Vertretung während deiner Auszeit für dich aussehen?
  • Wie stellst du sicher, dass dein Wissen nicht verloren geht?

Mit deinem Partner / deiner Partnerin

Unbedingt! Und zwar sobald die Idee in deinem Kopf Gestalt annimmt und nicht erst, wenn du die ersten drei Flugtickets gebucht hast. Mehrere Monate abwesend zu sein und eine Auszeit im Ausland zu verbringen, ist kein kleiner Schritt und nicht jeder kommt mit einer Fernbeziehung so super klar. Wenn du Glück hast (so wie ich) findet dein Partner alles wahnsinnig spannend, freut sich für dich und kommt spontan gleich ein paar Wochen mit. Trotzdem tut ihr euch einen Gefallen, wenn ihr einige grundlegende Dinge vorher besprecht.

  • Wie haltet ihr Kontakt? Wie häufig möchtet ihr etwas vom anderen hören?
  • Wie stellst du sicher, dass der Partner keinen finanziellen Nachteil während deiner Auszeit hat?
  • Könnt/wollt ihr Teil der Reise zusammen machen?
  • Kann dein Partner sich mit einem Zwischenmieter anfreunden?
  • Welche Sorgen, Fragen, Ängste habt ihr?
  • Wie oft sehr ihr euch zwischendurch in deinem Sabbatical? Seht ihr euch überhaupt?

Mit deiner Familie

  • Gibt es Ereignisse, die du während der Auszeit auf keinen Fall verpassen willst (Hochzeiten, Omas 90. Geburtstag…)
  • Wie hältst du sie über dein Sabbatical auf dem Laufenden? (Familien tendieren dazu, sich schnell Sorgen zu machen)

Mit deinen Freunden

  • Siehe Familie: Wie hältst du sie auf dem Laufenden?
  • Und umgekehrt: Wie bekommst du auch bei einer Auszeit im Ausland mit viel Zeitverschiebung mit, was bei ihnen gerade so los ist? Nichts ist komischer als von einer längeren Reise zurückzukommen und plötzlich gibt es drei neue Beziehungen, zwei Babys und vier Umzüge.

Fragen? Schreib mir einfach in den Kommentaren oder über meine Mailadresse!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s