Myanmar

Sollte auch Myanmar auf dem Plan für meine Reise nach Südostasien stehen?

Eine Reise nach Myanmar ist bei Asien-Backpackern immer noch ein Exot. Lange stand das Land im Zeichen der Militärdiktatur, immer wieder gab es Unruhen und Aufstände. Seit einigen Jahren öffnet sich das ehemalige Burma langsam für den Tourismus. Deshalb ist die häufigste Aussage, die du von anderen Reisenden über das Land zu hören bekommst, auch, dass du JETZT nach Myanmar reisen solltest, um ein authentisches Bild zu bekommen.

Ich hatte Myanmar eigentlich gar nicht auf dem Zettel. Ein Monat Thailand, Laos und Kambodscha sollten es werden. Aber das Schöne an einer Langzeitreise ist ja auch, dass man ganz spontan umplanen kann. Ehe ich es mich versah, hatte ich ein Visum für Myanmar in der Tasche und saß im Flieger von Bangkok nach Mandalay. Und was soll ich sagen – all die Myanmar-Begeisterten haben Recht behalten!

Was erwartet dich in Myanmar?

Unberührte Dörfer, in denen Touristen noch eine echte Attraktion sind, chaotische Städte, in denen die Suche nach etwas zu essen eine echte Herausforderung werden kann, wahnsinnig nette Menschen, abenteuerliche Busfahrten auf Schotterpisten und atemberaubende Sonnenaufgänge und prachtvollste Tempel. Und das Beste ist: Du hast das alles noch fast für dich allein.

Reiseziele in Myanmar

> Myanmar-Geheimtipp: Mit Tour-Guide Thura wird dein Besuch in Mandalay garantiert einzigartig!

> So sicherst du dir den besten Platz für den Sonnenaufgang in Bagan

> Gewusst wie! So planst du deinen Aufenthalt am Inle-See in Myanmar

> Yangon (Rangun)

> Nach Myanmar reisen – Reisetipps und Reiseroute

Advertisements