Japan-Reise: Lohnt es sich, den Japan Rail Pass zu kaufen?

Japan Rail Pass kaufen – ja oder nein?

Planst du eine Reise nach Japan und fragst dich, wie du am besten von A nach B kommst? Dann könnte es für dich eine Option sein, dir den Japan Rail Pass zu kaufen. Wenn du viel in Japan unterwegs sein willst, kannst du damit viel Geld sparen. Hier erzähle ich dir von meinen Erfahrungen mit dem Japan Rail Pass, kurz JR Pass (JR steht für Japan Railway).

Was ist der Japan Rail Pass?

Mit dem Japan Rail Pass kannst fast jeden der JR Shinkansen-Züge nutzen. Außerdem ist ein gilt der Japan Rail Pass in Tokyo und anderen Städte für die U-Bahn-Linien und Busse, die von Japan Railways (JR) betrieben werden. Das ist nicht nur billiger, sondern auch bequemer, weil du dir nicht vor jeder Fahrt in Japan die Shinkansen-Tickets neu kaufen musst. Das Streckennetz in Japan ist hervorragend ausgebaut und du kommst eigentlich überall mit dem Zug hin.

Die Standardvariante gilt für die zweite Klasse. Eine zweite Option ist der JR Pass Green, der der 1. Klasse entspricht. In jedem Fall kaufst du in Deutschland einen Gutschein, den du in Japan an einem Schalter der JR gegen den richtigen Pass eintauschst. Es ist nicht möglich, den JR Pass erst in Japan zu kaufen!

IMG_3179
Mit dem Japan Rail Pass kannst du dir kostenlose Reservierungen für den Shinkansen holen.

Wie lange gilt der Japan Rail Pass?

  • Für ganz Japan: 7, 14 oder 21 Tage
  • Für einzelne Regionen (z.B. JR East oder Kansai): ca. 1-5 Tage

Was wird mich ein Japan Rail Pass kosten?

Je nachdem, für welche Region in Japan (siehe „Wie lange gilt der Japan Rail Pass?„) du den JR Pass nutzen möchtest, unterscheiden sich auch die Preise. Ich bin mit dem 14-Tage-Pass für ganz Japan gefahren und habe dafür ca. 370 Euro bezahlt. Bei über 10 Fahrten über ganz Japan verteilt lohnt sich das definitiv.

Das sind die Kosten für den Japan Rail Pass:

  • 7 Tage: ca. 250 Euro
  • 14 Tage: ca. 400 Euro
  • 21 Tage: ca. 510 Euro

Wo kann ich einen Japan Rail Pass kaufen?

Einen Japan Rail Pass kaufen kannst du nur in Deutschland an offiziellen Verkaufsstellen oder spezialisierten Reisebüros. Hier findest du eine Übersicht über alle Verkaufsstellen für den Japan Rail Pass. Es lohnt sich, die Kosten für den Japan Rail Pass bei verschiedenen Anbietern zu vergleichen, um den Japan Rail Pass günstig zu kaufen.

Ich habe meinen Japan Rail Pass in Berlin bei Geoplan gekauft. Ich habe einfach eine Mail geschrieben und um Informationen gebeten und dann gleich per Mail bestellt. Er war innerhalb weniger Tage da. Ich konnte sogar persönlich vorbeikommen und meinen Japan Rail Pass abholen und direkt bar bezahlen, um nicht zu riskieren, dass er sich auf dem Postweg verzögert.

Hier kannst du den Japan Rail Pass günstig online kaufen:

Wer kann einen Japan Rail Pass kaufen?

Der Japan Rail Pass ist für Touristen gedacht. Du musst deshalb als Tourist einreisen und darfst nicht die japanische Staatsangehörigkeit besitzen oder zu einem anderen Zweck nach Japan reisen (z.B. mit einem Arbeitsvisum für Japan).

Wie lange vor meiner Reise sollte ich den Japan Rail Pass kaufen?

Die Bearbeitungszeit dauert je nach Anbieter einige Tage. Am besten bestellst du deinen JR Pass deshalb so früh wie möglich. Allerdings nicht zu früh: Den Gutschein für den JR Pass, den du in Deutschland erhältst, kannst du nur innerhalb von 3 Monaten in Japan gegen den richtigen Pass umtauschen. Wenn du den Japan Rail Pass online bestellst, kannst du ihn dir in der Regel einfach zuschicken lassen oder ihn persönlich abholen.

Wie kann ich den Gutschein in den Japan Rail Pass umtauschen?

Um den Japan Rail Pass zu aktivieren, gehst du in japan einfach in eine Ausgabestelle. Ich war zum Beispiel in der Shinjuku Station in Tokio. Du brauchst dazu deinen Reisepass und füllst einfach ein Formular aus. Ab der ersten Benutzung gilt der Pass dann für den gewählten Zeitraum. Hier findest du eine Übersicht über alle Ausgabestellen, in denen du den Japan Rail Pass aktivieren kannst. Wenn du deinen JR-Pass direkt ab dem ersten Tag der Reise nutzen willst, kannst du ihn auch direkt am Haneda Airport oder Narita Airport eintauschen. Ich habe ihn erst in Tokyo selbst eingetauscht, bin aber auf dem Rückweg mit dem Japan Rail Pass im Narita Airport Express gefahren – da gilt er auch.

In welchen Shinkansen-Zügen gilt der JR-Pass?

Du kannst mit dem Japan Rail Pass alle Shinkansen nehmen, mit zwei Ausnahmen: Nicht gültig ist der Japan Rail Pass in den Nozomi- und den Mizuho-Zügen. Das sind die schnellsten. Da der der Shinkansen ein Hochgeschwindigkeitszug ist, sind aber auch die anderen nicht gerade langsam.

An jedem Bahnhof, an dem der Shinkansen abfährt, findest du neben den Schranken, durch die du aufs Gleis kommst, einen kleinen Durchgang mit einem Häuschen, auf dem ein grünes JR steht. Du hältst den Pass gut sichtbar hoch und gehst einfach vorbei. Der japanische Beamte nickt freundlich und winkt dich durch. Du musst dir kein extra Shinkansen-Ticket kaufen.

Kann ich mit dem Japan Rail Pass einen Sitzplatz reservieren?

Mit dem JR Pass kannst du in allen Zug-Waggons, die mit „Non-Reserved“ gekennzeichnet sind, mitfahren. Auf vielen Strecken ist es aber ratsam, sich vorher eine Reservierung zu holen. Du bekommst mit dem Japan Rail Pass eine kostenlose Reservierung. Dafür suchst du an jedem beliebigen Bahnhof den Schalter der JR und stellst dich in die Schlange. Wenn du an der Reihe bist, sagst du einfach wann du wohin möchtest und bekommst dann einen Zug-Vorschlag und einen Zettel mit der Reservierung.

Auf der Reservierung steht dann genau, welcher Platz in welchem Wagen deiner ist. Und die Bahnsteige in Japan sind so idiotensicher gekennzeichnet, dass er gar kein Problem ist, sich beim richtigen Waggon zu platzieren.

Lohnt sich ein Japan Rail Pass für meine Japan-Reise?

Wenn du viel in Japan reisen möchtest, lohnt sich nach meinen Erfahrungen der Japan Rail Pass auf jeden Fall. Wir sind mit dem Japan Rail Pass von Tokyo mit vielen Zwischenstationen bis nach Kagoshima ganz im Süden gereist. Das war mit dem JR Pass nicht nur viel billiger, sondern auch viel komfortabler, weil man nie Angst haben muss, dass man so lange für JR Shinkansen-Tickets an vollen Schaltern ansteht, dass der Zug bis dahin bereits losgefahren ist.

Wenn du allerdings hauptsächlich in Tokio bleibst und nur mal einen Tagestrip nach Kyoto machen willst, lohnt sich der Japan Rail Pass wahrscheinlich nicht. Am besten vergleichst du die Preise und schaust vorher im Internet nach, was eine Einzelfahrt kostet. Eventuell lohnt sich auch ein Inlandsflug von Tokio nach Kyoto oder zu anderen Zielen.

Entscheidungshilfe: Auf dem Blog von Tess findest du einen Japan Rail Pass-Rechner, mit dem du die Kosten für Teilstrecken berechnen und den Kosten für den Japan Rail Pass gegenüberstellen kannst.

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Martin sagt:

    Was mich noch interessiert: Was für Gepäck hattest du mit? Ich kann mir schwer vorstellen, dass du zwei große Trollys dabei hattest 😉

    Gefällt mir

    1. Hi Martin – ja, das stellst du dir richtig vor :-). Ich hatte nur einen Rucksack dabei (ca. 75 Liter) und eine kleine Tasche. War echt perfekt, auch um einfach mal spontan auszusteigen, weil man für Rücksäcke eigentlich immer ein passendes Schließfach am Bahnhof findet (den Rucksack kriegt man mit etwas Stopfen schon ins mittelgroße Fach, ein Koffer muss eigentlich immer ins große und die sind schnell alle belegt.) Ein Freund, der zwischendurch dabei war, hatte allerdings einen Monsterkoffer und das ging auch irgendwie. Aber Rucksack macht auf jeden Fall mehr Spaß :-). Liebe Grüße, Katharina

      Gefällt mir

      1. Martin sagt:

        Ja, wir planen gerade unseren 14-Tage-Trip im November 🙂 Allerdings sorgen wir uns ein bisschen davor, immer eine günstige und einigermaßen gute Schlafmöglichkeit zu finden. Wie hast du das angestellt? 😉

        Gefällt mir

    2. Also ich habe für die ersten Tage (allein) in Tokyo eine Unterkunft über AirBnb gebucht. Danach haben wir immer so ca. ne Woche im Voraus gebucht, auch jeweils über AirBnb und für die letzte Nacht ein Hotel, weil wir da sowieso nur auf der Durchreise waren. und das war mitten in der Hauptreisezeit zur Kirschblüte. ich denke, da dürftet ihr gar keine Probleme bekommen. Wenn ihr auch ein Ryokan besuchen wollt, würde ich das allerdings ggf schon eher buchen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s