Der schönste Tagesausflug in Vietnam: Die vergessenen Tempel von My Son

Ab auf die Bucket List: Die verlorene Tempelstadt im Dschungel von Zentralvietnam

Die Tempelstadt My Son (gesprochen: Mie ßonn) solltest du bei deiner Reise nach Vietnam unbedingt auf deiner Bucket List haben. Zwischen den verfallenen Ruinen und den bemoosten Steinen fühlst du dich in Sekundenschnelle wie Tomb Rainer oder Indiana Jones auf geheimer Mission. Fehlt eigentlich nur, dass ein Hohepriester um die Ecke biegt!

So kommst du am einfachsten zu den Tempeln von My Son

Eine Tour nach My Son organisiert dir fast jedes Hotel in Hoi An, ein Tag Vorlaufzeit reicht für die Buchung. Alternativ erreichst du die Tempel auch mit dem Motorbike oder dem Auto, aber eine organisierte Bus-Tour ist bequemer und ungefährlicher. Die Straßen führen nämlich in die Berge und können oft durch den Regen rutschig und gefährlich sein.

Dschungelvergnügen Teil 1: So verläuft dein Tag in den Tempelruinen von My Son

Früh morgens holt dich dein Tour-Guide mit dem Mini-Van direkt am Hotel in Hoi An ab. Unterwegs sammelt ihr noch deutlich mehr Leute ein als eigentlich ins Auto passen.

Über holprige Straßen kurvt ihr etwa zwei Stunden durch die Reisfelder. Die Tempelruinen liegen deutlich höher als Hoi An, deshalb beginnt es kurz vor My Son meistens zu regnen. An einem Parkplatz drückt der Guide allen Gruppenmitgliedern die Eintrittskarte in die Hand. Gemeinsam wechselt ihr in einen Bus, der euch direkt zum Eingang des Geländes fährt. Und dann liegt sie vor dir, die lange vergessene Tempelstadt.

Tempelanlagen von My Son in Vietnam
Die Tempelanlagen von My Son wurden erst Ende des 19. Jahrhunderst zufällig von den französischen Kolonialherren wiederentdeckt.

In der Gruppe folgt ihr der Standard-Route durch die Tempelanlagen. Falls du im Übergang zwischen Regen- und Trockenzeit anreist, also im November oder April, kann es durchaus auch stärker regnen. Must-Have für Vietnam ist also definitiv ein dünnes Regencape, das du wiederverwenden kannst. Viele Hotels geben dir zwar auch ein Cape mit, die sind aber oft aus sehr dünnem Plastik und reißen leicht. Wenig nachhaltig und nützlich. Turnschuhe sind zwar praktisch für die wenig befestigten Wege, aber im Regen sind Flip-Flops definitiv die bessere Wahl.

Regen in My Son
Die meisten Besucher ertragen auch den Regen mit Humor. Glücklich ist, wer sich trotz der steinigen Pfade für Flip-Flops entschieden hat.

Insgesamt dauert die Runde durch alle Tempel ungefähr zwei Stunden. Trotz der vielen Touristen hat der Ort immer noch immer etwas Mystisches, mit seiner nebelverhangenen Bergkulisse und den sattgrünen Urwäldern.

Ruinen Tempel von My Son in Vietna
So grün präsentiert sich die Region um My Son am Ende der Regenzeit.

Dschungelvergnügen Teil 2: Mekong-Cruise zu den Cham-Inseln

Je nach gebuchtem Trip gibt es auch noch ein Nachmittagsprogramm, bestehend aus einem Mittagessen und einem Abstecher zum Mekong und zu den Cham-Inseln vor Hoi An.

Fähre über den Mekong
Nein, das ist zum Glück nicht das Boot, sondern die lokale Fähre.

Eine weitere Station auf dem Tagesausflug ist ein nahe gelegenes Handwerkerdorf. Hier schnitzen einige Vietnamesen Boote und kunstvolle Holzarbeiten. Von hier geht es per Boot wieder zurück nach Hoi An. Alles in allem wirlich ein lohnenswerter Trip auf deiner Vietnam-Reise, bei dem du dich entspannt zurücklehnen kannst.

Diese Reisetipps für Vietnam könnten dich auch interessieren:

> Richtig vietnamesisch essen – in Vietnam

> Was eine Tour ins Mekong-Delta von Vietnam mit Schlangen-Mumien zu tun hat

> 9 wichtige Fragen, deren Antworten du vor einer Reise nach Ho Chi Minh City kennen solltest

> Hoi An: 3 Dinge, die du dir am schönsten Ort Vietnams nicht entgehen lassen darfst

> 7 Dinge, die du in einer Woche in Ho Chi Minh City erleben musst

 

 

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. sehr schöne Bilder von dir zu sehen 😀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.