Sicher per Slowboat von Chiang Mai nach Luang Prabang reisen

So kommst du sicher von Thailand nach Laos

Der Norden von Thailand ist zwar wunderschön, aber irgendwann möchte man eben auch weiter nach Laos reisen. Wie kommt ihr also am besten von Chiang Mai nach Luang Prabang in Laos?

Chiang Mai in Thailand
Nord-Thailand ist wunderschön – was uns wohl in Laos erwartet?

Für die Fahrt von Thailand nach Laos gibt es 3 Möglichkeiten:

  1. Das Speed Boat

    Absolut nicht zu empfehlen. Die Boote brauchen für die Mekong-Flussfahrt zwar nur 6-7 Stunden. Um das zu schaffen, rasen sie mit hoher Geschwindigkeit über den Mekong – und das macht es unmöglich, gefährliche scharfe Steine unter der Wasseroberfläche rechtzeitig zu erkennen. Immer wieder passieren schwere Unfälle.

  2. Der Bus

    Von Chiang Mai nach Luang Prabang braucht der Nachtbus etwa 16 Stunden. Ihr startet morgens in Thailand und seid gegen Mittag am nächsten Tag da. Das geht zwar immer noch schneller als mit dem Slow Boat (das seinem Namen alle Ehre macht), aber dafür sieht man auch weniger. Den Bus könnt ihr überall in Chiang Mai buchen, zum Beispiel in einer Reise-Agentur oder eurer Unterkunft.

  3. Das Slow Boat

    Auch wenn viele Blogger eher Negatives zum Slow Boat schreiben, ist es eine sichere und schöne Bootsfahrt. Ihr braucht zwar drei Tage für eine Strecke von ein paar 100 Kilometern, denn es geht auf dem Mekong nach Laos. Dafür habt ihr danach aber auch neue Freunde fürs Leben gewonnen. Buchen könnt ihr das Slow Boat überall in Chiang Mai in Thailand, ich konnte das problemlos über mein Hostel in Chiang Mai erledigen. In der Regel umfasst ein Paket den Transport bis Luang Prabang sowie die erste Übernachtung an der Grenze zwischen Thailand und Laos und ein paar Mahlzeiten.

Drei Tage auf dem Slow Boat – so verläuft die Fahrt

Tag 1: Von Chiang Mai nach Chiang Khong

Der Bus holt uns morgens an unserer Unterkunft in Chiang Mai ab. Nach zwei Stunden erreichen wir den berühmten Weißen Tempel von Chiang Rai, Wat Rong Khun. Hier haben wir ungefähr eine halbe Stunde Zeit – das reicht gerade so, um einmal durch den Tempel zu gehen. Der Eintritt kostet 50 Baht – die lohnen sich aber! Achtung, Schultern und Knie sollten bedeckt sein.

Weißer Tempel Chiang Rai
Der weiße Tempel von Chiang Rai ist einer der schönstem Tempel in Thailand.

Chiang Khong erreichen wir gegen Nachmittag. Ein paar weitere Busse laden etwa 60 Backpacker an dem Hotel ab, in dem wir auf Zweierzimmer verteilt werden. Essen gibt es in einem kleinen Restaurant, danach sitzen wir noch in einer kleinen Gruppe zusammen und trinken Bier bis spät in die Nacht. Außer einer Hauptstraße gibt es in Chiang Kong nicht viel zu sehen.

Chiang Kong in Thailand
Chiang Kong liegt direkt an der Grenze: Auf der anderen Seite des Flusses beginnt bereits Laos.

Tag 2: Von Chiang Khong nach Pak Beng

Früh am nächsten Morgen trifft sich die ganze Gruppe an der Rezeption. Ein etwas chaotisches Prozedere später sitzen wir in einem Bus zum laotischen Grenzposten in Huai Xay, wo wir ein Formular ausfüllen und Pass, Passfoto und Geld abgeben. Ihr solltet unbedingt 20 USD für das Visum für Laos in bar dabei haben!

Gegen 11 Uhr fährt uns ein Bus zum Bootsableger, wo wir den unseren Pass zurück und einen Zettel mit der Sitzplatznummer für das Boot bekommen. Wer möchte, kann jetzt gleich im Bus das Hotel für die kommende Nacht  in Pak Beng buchen, das nicht im Preis enthalten ist. Wir kaufen nur ein Sandwich – dafür ist Laos sogar bekannt. Französisches Erbe.

Alles drängt aufs Boot, die Rucksäcke werden in irgendeinem Laderaum oder vorn im Boot verstaut. Die ersten Passagiere hocken schon in den Fensteröffnungen, um sich später den sanften Fahrtwind um die Nase wehen lassen – so viel geht in Sachen Geschwindigkeit auf einem Slow boat ja nicht.

Für die nächsten Stunden ist Mekong-Flusskreuzfahrt angesagt. Träge zieht das Ufer des Flusses an uns vorbei, ab und zu schauen wir einem Büffel beim Baden zu oder winken Kindern am Ufer zu.

Einmal erspähen wir sogar einen Elefanten – ansonsten passiert wenig, außer dass einer der jüngeren Mitfahrer nach ein paar Gläsern Whiskey-Cola aus der Plastikflasche beinahe vom Boot rutscht. Eigentlich ganz gemütlich – ganz anders als einem Horror-Blog über Laos, den wir vorher online gelesen haben.

IMG_5086
Ein paar Mal halten wir am Ufer des Mekong an, um mitfahrende Laoten abzusetzen oder neue Fahrgäste aufzunehmen.

Nach 6-7 Stunden Fahrt erreichen wir Pakbeng in Laos. Am Bootsanleger preisen jede Menge Laoten lautstark ihre Hotels an. Wir klappern ein paar Hotels ab, bis wir ein schönes Zimmer mit Blick auf den Fluss für 100.000 Kip finden. Geldautomaten gibt es in dem winzigen Ort übrigens zwei, meine Karte hat allerdings nicht funktioniert.

Tag 3: Mekong-Fahrt von Pak Beng nach Luang Prabang

Aus dem erhofften Panorama-Blick auf den Mekong wird nichts – gegen sechs in der Frühe ist es komplett neblig. Die Meinungen in der Gruppe, wann das Boot ablegt, sind gespalten, deshalb kaufen wir nur schnell Proviant und eilen dann zum Bootssteg. Dieses Mal stehen zwei kleinere Boote für uns bereit, auf denen wir gerade so noch einen Platz ergattern.

Die nächsten Stunden verlaufen genauso wie am Vortag, nur dass dieses Mal ein nicht unbeträchtlicher Teil der Gruppe ziemlich verkatert in den Seilen hängt. Eine lange Mekong-Tour durch Laos später erreichen wir schließlich unser Ziel, Luang Prabang, und lassen uns mit einem TukTuk ins Ortszentrum fahren. Geschafft!

Mehr über eine Reise nach Asien erfahren?

Vietnam

Myanmar

MerkenMerken

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s