5 tolle Dinge, die du in Chiang Mai erleben musst

Chiang Mai ist einer der schönsten Orte in Südostasien

Egal, wen du fragst oder auf welchem Thailand-Blog du dich herumtreibst, du wirst immer wieder etwas lesen wie: „Ach in, in Chiang Mai wollte ich eigentlich gar nicht so lange bleiben – und am Ende wollte ich gar nicht wieder weg“.  In diesem Chiang-Mai-Blog-Eintrag verrate ich dir die besten Tipps für die zweitgrößte Stadt in Thailand!

1) An einer Zipline durch den Dschungel von Thailand rasen – 40 Meter über dem Boden!

Viele Asien-Reiseführer empfehlen für Canopying in Asien die Gibbon Experience in Laos. Aber auch für Ziplining in Thailand gibt es einige gute Anbieter. Ich habe mein Ziplining bei Flight of the Gibbon gebucht und es keine Sekunde bereut – auch wenn es ziemlich teuer war (Zipline Canopy Tour ca. 100 Euro / 3.999 Baht).

Canopying in Thailand
40 Meter über dem Boden: Für Leute mit Höhenangst ist Canopying nichts.

Ziplining in Thailand bei The Gibbon Experience – das musst du wissen

Du wählst eine Pickup-Zeit an deinem Hostel in Chiang Mai und wirst dort morgens eingesammelt. Nach ungefähr einer Stunde Fahrt erreichst du mit deiner Gruppe eine kleine Station in den Bergen. Eine Gruppe besteht aus etwa 6 Leuten, in meinem Fall sechs gutgelaunte Chinesen und ich.

Nach einer kurzen Sicherheitsbelehrung schnallen die Guides dir einige Gurte um und dann startest du auch schon in den Regenwald. Pro Gruppe sind immer mindestens zwei erfahrene Guides dabei, die die Gruppe sichern und genau aufpassen. Nacheinander haken sie dich an das erste Stahlseil, tja, und dann musst du eigentlich „nur“ noch von der Plattform springen.

Ziplining bei Chiang Mai
Die einzelnen Ziplines sind so angeordnet, dass du dich einmal quer durch den Dschungel bewegst.

Zwischendurch siehst du mit etwas Glück tatsächlich ein paar der scheuen Gibbons und bewegst dich ansonsten via Zipline von Plattform zu Plattform. Die Anlage wirkte gut erhalten und sehr sicher.

Ziplining bei Chiang Mai in Thailand
Die höchste Plattform liegt 40 Meter über dem Boden. Bei einigen musst du dich sogar abseilen.

Die größte Herausforderung ist die Superman-Plattform, bei der du nicht wie in einem Sitz an der Line entlang gleitest, sondern mit dem Rücken festgehakt wirst und quasi durch den Dschungel „fliegst“. Nach etwa drei Stunden ist der Spaß vorbei, es gibt dann noch ein Mittagessen und ein Erinnerungsfoto. Vor allem wirst du aber richtig stolz sein, dass du dich getraut hat!

2) Mit Elefanten im Fluss baden – das ist das beste Elefantencamp in Chiang Mai

Elefantenpark Chiang Mai Thailand
Ein Besuch im Elefantenpark gehört zu den Highlights in der Gegend rund um um Chiang Mai.

In den letzten Jahren hat sich die Einstellung zu Elefanten in Thailand glücklicherweise etwas gewandelt. Waren Elefanten früher vor allem als Attraktion zum Reiten und in Shows schlimmsten Quälereien ausgesetzt,  finden viele von ihnen heute in großzügig angelegten Naturparks Frieden und Elefantenreiten ist in Thailand weitgehend abgeschafft.

Trotzdem solltest du dich vorher gut über die Elefanten-Parks in Thailand informieren. Es gibt einige schwarze Schafe, die das Konzept von nachhaltigem Tourismus nur nach außen hin leben und die Elefanten trotzdem schlecht behandeln.

Ich empfehle dir wärmstens den Elephant Nature Park, der als Top-Elefantencamp in Thailand gilt und sehr professionell organisiert ist. Die Elefanten, die in diesem Elefantenpark leben, retteten die Mitarbeiter teilweise aus katastrophalen Verhältnissen. Die Tiere erholen sich nur langsam von ihren traumatischen Erlebnissen.

Elephant Nature Park Thailand Chiang Mai
Ich hatte immer das Gefühl, dass die Menschen sich hier wirklich um die Elefanten sorgen und sich gut um sie kümmern.

Welche Touren in den Elephant Nature Park gibt es?

Du kannst verschiedene Touren buchen – unbedingt frühzeitig reservieren, die Tagestouren sind oft Wochen im Voraus ausgebucht. Der Single Day Trip kostet pro Person 2500 Baht, als etwa 65 Euro. Da sonst nichts mehr frei war, musste ich allerdings die Tagestour „Care for Elephants“ buchen, die mit 6,000 Baht schon deutlich teuerer ist.

> Hier findest du einen Überblick über alle Touren im Elephant Nature Park.

Ein Aufenthalt im Elefanten-Camp beinhaltet in der Regel An- und Abreise, eine ausführliche Fütterung der Elefanten, bei der du vorher ordentlich Gemüse kleinschnippelst, eine Wanderung mit Elefanten durch die Berge bei Chiang Mai und natürlich das absolute Highlight – mit Elefanten im Fluss baden!

Elefanten baden im Fluss
Die Elefanten genießen das Schlammbad im Fluss.

Direkt neben den riesigen Dickhäutern zu gehen, ihre ledige Haut zu streicheln und ihre Tricks, mit denen sie dir das Gemüse aus den Händen stibitzen, das ist echt ein Erlebnis, das du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest.

3) Himmel und Hölle im Weißen Tempel bestaunen

Okay, das ist streng genommen kein Tipp für Chiang Mai – der berühmte Weiße Tempel Wat Rong Khun liegt nämlich bei Chiang Rai. Trotzdem kannst du den Tempel in einem Tagesausflug ab Chiang Mai besuchen. Die Fahrt nach Chiang Rai dauert etwa zwei Stunden und es gibt jede Menge organisierte Touren ab Chiang Mai. Alternativ kannst du auf deinem Weg zum Slowboat nach Laos im weißen Tempel vorbeischauen.

Weißer Tempel Chiang Rai
Der weiße Tempel von Chiang Rai ist einer der schönstem Tempel in Thailand.

4) Einen Roller mieten und die Aussicht vom Wat Phra That Hoi Suithep bewundern

Einen Roller oder ein Fahrrad kannst du in Chiang Mai eigentlich an jeder Ecke leihen – oft auch über deine Unterkunft. Alternativ bringt dich ein rotes Sammeltaxi zum Aussichtspunkt Wat Phra That Hoi Suithep, von dem du einen tollen Blick über ganz Chiang Mai hast. Das kannst du dir gut mit mehreren Leuten teilen. Sprecht einfach ein wartendes Taxi auf der Straße an und vereinbart einen Preis für die Hin- und Rückfahrt. Achtung, die Strecke ist ziemlich kurvig und nichts für schwache Mägen!

Wat Phra That Doi Suthep in Chiang Mai
Wat Phra That Doi Suthep ist das Wahrzeichen Chiang Mais und liegt etwa 15 km westlich vom Stadtzentrum.

Der Tempel selbst kostet ein kleines Eintrittsgeld. Du erreichst ihn über eine langgezogene Treppe. Bring dir unbedingt Wasser mit, die Getränke dort sind nicht gerade günstig. Ansonsten gilt das gleiche wie in jedem anderen Tempel in Asien: Schuhe aus, Schultern bedecken und so Respekt zeigen!

5) Bei Pad Thai, Mango Stick Rice und Papaya-Salat faulenzen

Chiang Mai ist nicht ohne Grund einer der Hot Spots für digitale Nomaden und Food-Blogger. Hier gibt Restaurants mit wahnsinnig leckerem Essen, wunderschöne Cafés und tolle Streetfood-Märkte.

Meine absoluten Highlights für richtig gutes Essen in Chiang Mai:

  • Reform Kafe: Das Green Tiger House Hostel in Chiang Mai (meiner Meinung nach übrigens das beste Hostel / Hotel von Chiang Mai) hat ein angegliedertes Restaurant, in dem du wahnsinnig leckere thailändische Gerichte essen und auch frühstücken kannst. Alle Speisen sind vegan oder vegetarisch. 
  • Samstagsmarkt Wui Lai Markt: Der Markt verläuft entlang der Wii Lai Road und hat von 16 Uhr bis etwa Mitternacht geöffnet.
  • Sonntagsmarkt / Walking Street: Auch dieser Markt ist von 16 Uhr bis Mitternacht geöffnet, er findet aber auf der Ratchadamnoen-Straße statt. Toll sind die kleinen Kokos-Pancakes, dazu Ananas am Spieß, Gyoza oder klassisches Pad Thai!
  • Coffee Lovers: Super leckerer Mango Sticky Rice, dazu ein Iced Coffee mit süßer Kondensmilch und du bist im absoluten Food-Himmel!
Mango Sticky Rice Thailand
Bestes Dessert in Thailand: Mango Sticky Rice mit Iced Coffee!

Überzeugt? Hier findest du noch mehr Tipps, wie du deine Asien-Reise gestalten kannst!

Thailand

Vietnam

Myanmar

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s