9 wichtige Fragen, deren Antworten du vor einer Reise nach Ho Chi Minh City kennen solltest

1) Ho Chi Minh City oder Saigon – wie heißt die Stadt nun eigentlich?

Ho Chi Minh Stadt – der Name wird aber nur zu offiziellen Anlässen genutzt. Viele Vietnamesen nennen die Stadt nach wie vor Saigon. Auch der Flughafen Tan Son Nhat International Airport trägt immer noch das Kürzel SGN.

2) Wie viele Tage sollte ich in Ho Chi Minh City bleiben?

In Ho Chi Minh City kannst du problemlos eine ganze Woche verbringen. Die Stadt ist ganz schön chaotisch, deshalb brauchst du 1-2 Tage, um dich erst mal einzugewöhnen. In einer Woche sind auch zusätzlich Ausflüge ins Mekong-Delta und zu den Tunneln von Cu Chi drin.

3) Wo wohne ich als Backpacker am besten in Ho Chi Minh City?

Das typische Viertel für Backpacker in Ho Chi Minh City ist Disctric 1, das touristische Zentrum. Hier gibt es jede Menge günstige Hostels in Ho Chi Minh City, in denen du viele andere Rucksacktouristen auf ihrer Reise durch Vietnam triffst.

4) Will ich einen Roller in Ho Chi Minh City mieten?

Motorroller-Parkplatz in Ho Chi Minh City
Motorroller sind in Vietnam mit großem Abstand das beliebteste Verkehrsmittel.

Wenn du dir zutraust, im stetigen Strom der Motorroller mitzuhalten, kannst du dir selbst einen Roller in Vietnam mieten. Offiziell darfst du das zwar nicht, auch nicht, wenn ein Internationaler Führerschein vorhanden ist. In der Praxis stört das aber niemanden. Wenn du erwischt wirst, kommst du mit ein paar Scheinen schnell weiter. Auf dem Blog von FaRoWay habe ein paar echt nützliche Tipps zum Rollerfahren in Vietnam entdeckt.

5) Oder will ich lieber ein Roller-Taxi in Vietnam nehmen?

Wenn du nicht selber fahren möchtest, findest du auch an jeder Straßenecke Roller-Taxis, die du mieten kannst. Verhandele den Fahrpreis unbedingt schon vor der Fahrt und bestehe auch auf einem Helm.

Viele Sehenswürdigkeiten in Saigon liegen in District 1, du kannst sie also auch bequem zu Fuß erreichen.Trotzdem gehört Rollerfahren in Vietnam einfach dazu und du solltest dir diese Erfahrung auf deinem Backpacking-Trip  auf keinen Fall entgehen lassen. Das wichtigste Accessoire ist übrigens die Hupe. Entsprechend besteht die Geräuschkulisse von Ho Chi Minh im Wesentlichen aus Dauer-Gehupe.

sam_0985
Jede Gelegenheit zum Schlafen wird ausgenutzt: Roller-Taxis kannst du auch für einen ganzen Tag engagieren.

6) Wie schaffe ich es, in Ho Chi Minh City keine Staublunge zu bekommen?

Die Vietnamesen sind in der Regel auf zwei Rädern unterwegs. Fahrräder sieht man auch, vor allem aber Roller. Erstaunlicherweise scheint der Verkehr nur auf den ersten Blick chaotisch. Tatsächlich fließt alles irgendwie ineinander. Für die Fahrt solltest du dir von zu Hause eine Feinstaubmaske mitbringen (gibts für ein paar Euro im Baumarkt).

2010-07-03-04-45-22
Die Vietnamesen tragen statt einer Feinstaubmaske meist einen OP-Mundschutz – der filtert die vielen Abgase in Ho Chi Minh City aber kaum.

7) Taxi fahren in Ho Chi Minh City – was muss ich beachten?

Wenn du mit dem Taxi fahren möchtest, was in Ho Chi Minh so günstig ist, dass man sich sehr schnell daran gewöhnt, achte darauf, in ein offizielles Taxi zu steigen. Ein guter Anbieter für Taxis in Vietnam ist zum Beispiel Vinasun. In allen Taxis hängt vorn ein Bild des Fahrers mit Namen und Nummer der Zentrale, außerdem läuft der Taxameter – das heißt, es gibt offizielle Preise.

8) Wie überquere ich eine Straße in Vietnam?

Straßenübergänge und Ampeln sucht man meist vergeblich – einfach mutig drauf loslaufen, der Rollerstrom fließt schon um dich herum. Wenn es mal nicht klappt, halte dich einfach an die Vietnamesen. Die kennen den Verkehr schließlich. Als ich an einer der Hauptverkehrsstraßen verzweifelt auf den Rollerstrom starrte, packte mich eine resolute ältere Vietnamesin einfach an der Hand und lotste mich durch die Roller sicher auf die andere Seite.

img_6021
Alles fließt: Der Verkehr folgt einer Art innerem Muster, ähnlich wie ein Fisch-Schwarm.

9) Wie kann ich in Vietnam telefonieren oder in Vietnam eine SIM-Karte kaufen?

Eine SIM-Karte bekommst du in jedem Laden, in dem auch Smartphones und Mobiltelefone verkauft werden. Da kannst du dir dann relativ sicher sein, dass du eine neue Karte bekommst, im Idealfall baut dir ein netter Vietnamese die Karte auch direkt ein. An den Straßenständen und den kleineren Geschäften kannst du dir dann Karten mit Guthaben kaufen, das du auf die Karte aufladen kannst. Achtung, diese Karten müssen zum Anbieter deiner Karte passen! Ein guter Anbieter ist zum Beispiel Viettel.

> Hier erfährst du mehr darüber, wie du eine Handykarte in Vietnam kaufen und benutzen kannst!

Mehr über eine Reise nach Vietnam erfahren?

MerkenMerken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s