Was eine Tour ins Mekong-Delta von Vietnam mit Schlangen-Mumien zu tun hat

Von Ho Chi Minh ins Mekong-Delta

Über Get Your Guide buchen wir eine Mekong-Delta 1 Day – Tour, von Saigon aus ist man ungefähr drei Stunden unterwegs. Um 8 Uhr holt uns ein klimatisierter Mini-Van bei unserer Wohnung ab. Die kleine Reisegruppe besteht aus einem Fahrer und der vietnamesischen Guide Lot und einem Ehepaar (er Brasilianer, sie Russin, sie leben in Kanada) mit seiner vierjährigen Tochter.

Der Weg aus der Stadt gestaltet sich etwas zäh. Vorsichtig pflügt der Van durch den stetigen Strom aus Motorrollern. Hinter den Stadtgrenzen geht es weiter über holprige Straßen, vorbei an üppig grünen Reisfeldern. Nach etwa drei Stunden Fahrt und einem kleinen Stopp erreichen wir Can Tho.

SAM_1021
Can Tho im Mekong-Delta: Das Leben spielt sich hier zu großen Teilen auf dem Fluss ab.

Schlangenschnaps und Coconut Candy

Bevor wir uns auch nur einen Zentimeter bewegen können, sprüht Lot uns mit aggressivem Anti-Mücken-Spray ein, das zuerst meinen Nagellack auflöst und dann wahrscheinlich jede Mücke im Umkreis von 100 Metern umgehend ins Koma befördert.

Ein Boot bringt uns quer über einen Seitenarm des Mekong, der hier ziemlich braun und trüb aussieht. Als wir wieder festen Boden unter den Füßen haben, führt Lot uns vorbei an einigen lokalen Händlern, die Kokos-Süßigkeiten und Reispapier herstellen.

Natürlich werden wir -nicht aufdringlich, aber bestimmt- gebeten, ein Souvenir für zu Hause zu kaufen. Wie wäre es mit einem leckeren Schlangenschnaps?

SAM_1016
Im Schlangenschnaps wird der Körper einer toten Schlange in Reiswein eingelegt und für einige Monate gelagert. Das Gift wirkt natürlich nicht mehr.

Von den schwimmenden Märkten in den Mangrovenwald

Zurück auf dem Motorboot passieren wir einige Boote, die Früchte und andere Lebensmittel transportieren. Auf den berühmten Schwimmenden Märkten im Mekong- Delta findet der Handel ausschließlich auf dem Wasser statt. Jedes Boot wirkt völlig überladen, von Bananen bis Benzin bekommt man jede erdenkliche Ware.

Vorsichtig manövriert der Bootsführer uns durch die Marktschreier. Vom Haupt-Arm des riesigen Flusses biegen wir wenig später in einen kleinen Kanal ein, der uns in die Tiefen des Mangrovenwaldes führt.

SAM_1047
Willkommen im Mangrovenwald im Mekong-Delta: Hier wechseln sich schmale Kanäle mit blühenden Obstgärten ab.

Von hier aus geht es mit kleinen Ruderbooten weiter, in denen höchstens drei Leute Platz finden. Langsam stakt der Bootsführer uns durch die schmalen Kanäle, die Pflanzen am Ufer hängen teilweise tief ins Wasser.

SAM_1043
Die Früchte im Mekong-Delta erreichen eine beachtliche Größe. Das hier sind übrigens Jackfruits.

Nach einer Viertelstunde haben wir bereits das volle Urwald-Feeling erreicht und halten an. Lot dirigiert uns aus den wackligen Booten wieder auf festen Boden. Im Gänsemarsch laufen wir durch den Mangrovenwald, vorbei an üppigen Obstgärten. Überall verstecken sich hier im Mekong-Delta kleine Farm-Häuser hinter den Bäumen. Auf einem machen wir Halt, um zu Mittag zu essen. Es ist gleichzeitig die letzte Station unserer Tour, bevor wir uns wieder auf den Rückweg machen müssen – zurück aus der friedlichen Flusslandschaft ins turbulente Saigon.

SAM_1048
Im Farmhaus bekommen wir neben Sommerrollen zum Selberrollen und Reis einen ganzen Fisch serviert.

Mekong Delta – One Day Tour oder längerer Aufenthalt?

Die Mekong Delta – One Day – Tour verschafft euch einen schönen Eindruck von der beeindruckenden Natur südlich von Saigon. Hätten wir mehr Zeit gehabt, hätten wir uns wahrscheinlich sogar für einen längeren Aufenthalt im Mekong-Delta mit Homestay entschieden. Ins Mekong-Delta eine private Tour zu unternehmen ist auch möglich, aber eine geführte Tour ist natürlich deutlich unkomplizierter.

Mehr über Reisen nach Vietnam erfahren?

 

 

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Simone sagt:

    Danke für den spannenden Artikel! Und die vielen schönen Bilder!

    Für mich ist gerade der nördliche Mekong ab Laos der schönste Teil des Flusses! Allerdings sollte man dort mehr Zeit haben. Langsamkeit und Ruhe prägen dort einzigartige Landschaften. Aber nicht mehr lange! Die Region ist starken Veränderungen unterworfen. Wer sich dafür interessiert sollte schnell in diese schönste Region der Welt.

    Ihr könnt das auch gerne genauer hier mal nachlesen:
    http://best-ager-lounge.com/dammbau-mekong-fluss/

    Liebe Grüße Simone

    Gefällt mir

    1. Katharina sagt:

      Hallo Simone – na so ein Zufall, im Februar geht es für mich nach Laos! In den Bericht werde ich auf jeden Fall mal reinlesen, der kommt ja wie gerufen!

      Gefällt mir

  2. ich war in eine ähnlichen Tour im Mekong Delta. sehr toll

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s